Der Alte

Folge 400 – „Tödliche Ideale“

60 min
Staffel 45 – Episode 02

Erster Sendetermin: 18. März 2016 (ZDF – Deutschland)

An Max Stetten, radikaler Kämpfer für den sozialen Wohnungsbau, wird am Morgen erschlagen gefunden. Voss und sein Team tauchen ein in die Welt von irren Luxussanierungen und explodierenden Mieten.

Tags zuvor lehnte der Stadtrat eine Erhaltungssatzung für die Münchner „Au“ ab. Grünes Licht damit für den knallharten Bauinvestor Böllhoff, der so ein wichtiges Projekt vollenden kann. Max beschuldigte Böllhoff der Bestechung, es eskalierte – musste er deshalb sterben?

Details

Inhalt

An Max Stetten, radikaler Kämpfer für den sozialen Wohnungsbau, wird am Morgen erschlagen gefunden. Voss und sein Team tauchen ein in die Welt von irren Luxussanierungen und explodierenden Mieten.

Tags zuvor lehnte der Stadtrat eine Erhaltungssatzung für die Münchner „Au“ ab. Grünes Licht damit für den knallharten Bauinvestor Böllhoff, der so ein wichtiges Projekt vollenden kann. Max beschuldigte Böllhoff der Bestechung, es eskalierte – musste er deshalb sterben?

Überzeugt hiervon sind die „Rebelz“, eine Gruppe von Studenten, die sich gegen den Immobilienhype und die Gentrifizierung engagieren. Sie glauben, dass Böllhoff den Baureferenten Rupert Dornfeld bestochen hat. Der hatte ihnen nach der entsprechenden Drohung nämlich zugesichert, dass die Abstimmung im Stadtrat zugunsten der „Rebelz“ ausgehen würde. Aber dann kam alles anders.

Gemeinsam mit Max bewohnten die „Rebelz“ eine WG im Haus von Böllhoff. Unterstützt werden Ayla, Karo und Jacob von Frank Neubert, einem ehemaligen Linken. Heute lebt Frank mit seiner Frau Britta und zwei Kindern im Erdgeschoss des gleichen Hauses. Immer noch ist er politisch aktiv, doch verfolgt er mittlerweile einen gemäßigteren Kurs. Ganz anders die „Rebelz“, die fest an eine Täterschaft Böllhoffs glauben.

Richard Voss und sein Team ermitteln zunächst in alle Richtungen, denn auch die „Rebelz“ sind keine Heiligen. Annabell und Tom recherchieren an der Uni und finden heraus: Max’ Freundin Ayla wurde zunehmend radikaler, es kam mehr und mehr zu illegalen Aktionen und Jacob dealte mit Psilos – Pilze mit einer LSD-ähnlichen Wirkung. Hat Max’ Tod also gar nichts mit dem Häuserkampf zu tun, sondern wurde er Opfer eines Streits unter den „Rebelz“? Die Polizei steht vor einigen Rätseln.

Währenddessen nehmen Ayla, Karo und Jacob die Ermittlung selbst in die Hand und kidnappen kurzerhand Böllhoff. Mit Druck und körperlicher Gewalt möchten sie den Bauinvestor zwingen, den Mord an Max zu gestehen. Gleichzeitig hoffen sie, dass sie Böllhoffs Bauprojekt endgültig stoppen können.

Dann finden Voss und sein Team heraus, dass es keine Bestechung von Dornfeld durch Böllhoff gegeben hat. Aber mit was hat Max dann den Baureferenten Dornfeld zur Unterstützung der „Rebelz“ gebracht? Und warum hat Dornfeld später die „Rebelz“ fallen lassen und für Böllhoff gestimmt? Und wieso hat Max eine Stelle im Innenministerium in Aussicht gehabt?

Zur Lösung des Falls muss sich die Polizei ein weiteres Mal mit den Abhängigkeiten und Beziehungen aller Beteiligten auseinandersetzen, um dann endgültig herauszufinden, wer hier wen verraten hat und warum Max sterben musste.

Stab und Besetzung

Darsteller Jan-Gregor Kremp, Michael Ande, Stephanie Stumph, Ludwig Blochberger, Christina Rainer, Florian Martens, Almila Bagriacik, Jonas Minthe, Lara Mandoki, Andreas Nickl, Jule Ronstedt, Justin Mühlenhardt, Christian Lerch, Daniel Fünffrock, Oskar Vogt, Alexander Liegl u. v. a. m.
Produktion Neue Münchner Fernsehproduktion GmbH & Co. KG
Produzentin Susanne Porsche
Producer Felix Fichtner
Drehorte München und Umgebung
Standfotos Jacqueline Krause-Burberg
Produktionszeit 12.11. – 16.12.2015
Regie Matthias Kiefersauer
Kamera Roman Nowocien
Redaktion Jutta Kämmerer, ZDF
Buch Johannes Rotter, Enno Reese, Mike Viebrock
Casting Gitta Uhlig
Produktionsleitung Rolf Seyfried
Szenenbildner Yvonne von Wallenberg
Kostümbildnerin Myriam Tümmers
Schnitt Christian Nauheimer
Ton Johannes Rommel
Musik Rainer Bartesch