Der Alte

Folge 364 – „Stunde des Jägers“

60 min
Staffel 39 – Episode 03
Erster Sendetermin: 06. April 2012 (ZDF – Deutschland)

Es ist eine eher unscheinbare, wenig belebte Einkaufsstraße, umschlossen von Häuserzeilen mit mehrstöckigen Gebäuden, in die Hauptkommissar Herzog (Walter Kreye) und seine Kollegen der Kripo München an diesem Morgen gerufen werden. Ein junger Mann wurde auf offener Straße ermordet, vor seiner eigenen Haustür. Der tödliche Schuss kam aus einiger Entfernung, vermutlich aus einem der anonymen Appartements des Hauses auf der gegenüberliegenden Seite. Die Identität des Toten ist rasch geklärt: Nachbarn und Ladenbesitzer erkennen Alexander Burger (Niels Bruno Schmidt), den prominenten Event-Veranstalter, bekannt für rauschende Feste in der lokalen Szene. Umso mehr sind die Kommissare überrascht, als ihnen ein aufgeregter junger Mann entgegenkommt und sich eben als jener Party-Manager vorstellt.

Details

Inhalt

Es ist eine eher unscheinbare, wenig belebte Einkaufsstraße, umschlossen von Häuserzeilen mit mehrstöckigen Gebäuden, in die Hauptkommissar Herzog (Walter Kreye) und seine Kollegen der Kripo München an diesem Morgen gerufen werden. Ein junger Mann wurde auf offener Straße ermordet, vor seiner eigenen Haustür. Der tödliche Schuss kam aus einiger Entfernung, vermutlich aus einem der anonymen Appartements des Hauses auf der gegenüberliegenden Seite. Die Identität des Toten ist rasch geklärt: Nachbarn und Ladenbesitzer erkennen Alexander Burger (Niels Bruno Schmidt), den prominenten Event-Veranstalter, bekannt für rauschende Feste in der lokalen Szene. Umso mehr sind die Kommissare überrascht, als ihnen ein aufgeregter junger Mann entgegenkommt und sich eben als jener Party-Manager vorstellt.

Rolf Herzog und seine Kollegen nehmen die Ermittlungen auf. Es stellt sich sofort heraus, dass der Tote, der Alexander Burger verblüffend ähnlich aussah, dessen wenig bekannter Zwillingsbruder war. Marcel Burger (Niels Bruno Schmidt), hatte an diesem Morgen vor der Wohnung des Event-Veranstalters gewartet, um eine dringliche Angelegenheit zu klären, wie letzterer berichten kann. Allerdings habe er sich am Telefon nicht konkret äußern wollen. Trotzdem erfahren die Kommissare, dass der sonst eher zurückhaltende Marcel von Ehefrau Jessica (Jana Thies) angestiftet wurde, endlich seinen Anteil vom Erbe der kürzlich verstorbenen Mutter zu fordern. Denn Jessica Burger ist überzeugt, Alexander sei ein gewiefter Betrüger und Dieb. Tatsächlich deutet alles darauf hin, dass Marcels Mörder sich womöglich täuschen ließ. Als ein zweites Attentat auf Alexander Burger gerade noch glimpflich abläuft, gehen die Ermittler nun endgültig von einer Verwechslung aus. Sie werden in einem Appartement fündig, an dessen Fenster der Täter wohl monatelang ausgeharrt hatte, um die passende Gelegenheit für einen gezielten Schuss abzuwarten. Das Rentnerehepaar Jensen (Hans Kremer u. Ruth Reinecke), das die kleine Wohnung erst vor wenigen Monaten angekauft hatte, berichtet von einer jungen Frau, die eingezogen war. Sie hatten allerdings nicht bemerkt, dass die Räume bis auf einen Stuhl leer geblieben waren. Auch eine Beschreibung der vermeintlichen Mieterin scheint aussichtslos – von ihr fehlt jede Spur. Derweilen wettert nun die Presse unerwartet gegen Alexander Burger. Der einst so beliebte Party-Veranstalter wird als egoistisch und gefühllos dargestellt, immer größer wird der Kreis jener, die sich dessen Tod zu wünschen scheinen. Die Kommissare tappen aber weiterhin im Dunkeln. Da erreicht sie ein dringender Anruf: Annika Schäfer (Sidonie von Krosigk), die jüngste Tochter einer wohlhabenden Kaufmannsfamilie, befürchtet, ihr Bruder Patrick (Bernhard Piesk), der ihre Beziehung zum Event-Veranstalter unter keinen Umständen mehr dulden wollte, führe etwas im Schilde, was Alexander schaden könnte. Doch die Kommissare müssen rasch erkennen, dass die Wahrheit um den Tod von Marcel Burger eine ganz andere ist…

Stab und Besetzung

Darsteller Walter Kreye, Michael Ande, Pierre Sanoussi-Bliss, Markus Böttcher, Ulf J. Söhmisch, Niels Bruno-Schmidt, Jana Thies, Bernhard Piesk, Sidonie von Krosigk, Hans Kremer, Ruth Reinecke, Thomas Wodianka, Astrid Posner, Heidy Forster, Sarah Camp, Lilian Etzold, Sonja Reichelt, Florian Münzer, Adela Florow, u. v. a. m.
Produktion Neue Münchner Fernsehproduktion GmbH & Co. KG
Produzentin Susanne Porsche
Drehorte München und Umgebung
Standfotos Michael Marhoffer
Produktionszeit 03.05. – 20.05.2011
Regie Raoul W. Heimrich
Kamera Rolf Greim
Redaktion Sabine Groß, ZDF
Buch Albert Sander
Casting Intern
Produktionsleitung Rolf Seyfried
Szenenbildner Albert Jupé
Kostümbildnerin Greta Zeppel
Schnitt Jan-Timo Sonnemann
Ton Johannes Rommel
Musik Eberhard Schoener