Der Alte

Folge 363 – „Es ist niemals vorbei“

60 min
Staffel 39 – Episode 02

Erster Sendetermin: 30. März 2012 (ZDF – Deutschland)

Es ist später Nachmittag, als Rolf Herzog (Walter Kreye) und seine Kollegen zu einem Tatort gerufen werden. Im Flur eines Reihenhauses liegt Simone Buchner (Adina Vetter) in einer Blutlache. Mehrere Einstiche sind deutlich im Brustbereich der jungen Frau zu erkennen. Ersten Aussagen ihres Ehemannes Kai (Nikolaus Benda) zufolge wurde Simone eine Woche zuvor im eigenen Schlafzimmer von einem Unbekannten vergewaltigt. Die Tat hatte sie jedoch nicht zur Anzeige gebracht. Seither litt die junge Frau unter panischen Angstzuständen. Der Verdacht drängt sich auf, dass beide Taten in Zusammenhang miteinander stehen könnten.

Details

Inhalt

Es ist später Nachmittag, als Rolf Herzog (Walter Kreye) und seine Kollegen zu einem Tatort gerufen werden. Im Flur eines Reihenhauses liegt Simone Buchner (Adina Vetter) in einer Blutlache. Mehrere Einstiche sind deutlich im Brustbereich der jungen Frau zu erkennen. Ersten Aussagen ihres Ehemannes Kai (Nikolaus Benda) zufolge wurde Simone eine Woche zuvor im eigenen Schlafzimmer von einem Unbekannten vergewaltigt. Die Tat hatte sie jedoch nicht zur Anzeige gebracht. Seither litt die junge Frau unter panischen Angstzuständen. Der Verdacht drängt sich auf, dass beide Taten in Zusammenhang miteinander stehen könnten.

Hauptkommissar Rolf Herzog nimmt die Ermittlungen auf. Von Carla Baulitz (Bibiana Beglau), Simones behandelnder Ärztin, erfährt Herzog von einem weiteren Vergewaltigungsfall. Das Opfer Vanessa Albrecht (Sophie Rogall), das im gleichen Viertel wie Simone Buchner lebt, hatte ebenfalls aus Angst keine Anzeige erstattet. Vanessas Aussage lässt keinen Zweifel zu: Es muss sich in beiden Fällen um den gleichen Täter handeln, der während der Verbrechen eine Clownsmaske trug. Fieberhaft suchen Herzog und sein Team nach einem Zusammenhang zwischen beiden Opfern – und scheinen fündig zu werden. In unmittelbarer Nähe beider Frauen lebt Guido Maurer (Sven Pippig), ein vorbestrafter Vergewaltiger, der erst vor kurzem aus der Haft entlassen wurde. Auch Karsten Jung (Peter Fieseler), Hausmeister von Vanessa Albrecht und Ehemann von Simone Buchners Putzfrau Meike (Anne Kanis), gerät ins Visier der Ermittler. Beide Männer bestreiten die Taten jedoch aufs Heftigste.

Als es Herzog schließlich gelingt, Dr. Carla Baulitz im letzten Moment vor einer Vergewaltigung zu bewahren und den Täter auf frischer Tat zu ertappen, erfährt der Fall eine entscheidende Wendung. Die Vergewaltigungsserie scheint damit aufgeklärt, doch der Mord an Simone Buchner bleibt weiterhin rätselhaft…

Stab und Besetzung

Darsteller Walter Kreye, Michael Ande, Pierre Sanoussi-Bliss, Markus Böttcher, Ulf J. Söhmisch, Bibiana Beglau, Nikolaus Benda, Adina Vetter, Peter Fieseler, Anne Kanis, Sven Pippig, Lisa Kreuzer, Tom Radisch, Sophie Rogall, u. v. a. m.
Produktion Neue Münchner Fernsehproduktion GmbH & Co. KG
Produzentin Susanne Porsche
Drehorte München und Umgebung
Standfotos Michael Marhoffer
Produktionszeit 06.07. – 22.07.2011
Regie Hartmut Griesmayer
Kamera Rolf Greim
Redaktion Sabine Groß, ZDF
Buch Ute Geber
Casting Intern
Produktionsleitung Rolf Seyfried
Szenenbildner Hermann R. Klein
Kostümbildnerin Greta Zeppel
Schnitt Doris Jänchen
Ton Johannes Rommel
Musik Titus Vollmer