Der Alte

Folge 357 – „Die Toten tun dir nichts“

60 min
Staffel 37 – Episode 05
Erster Sendetermin: 22. April 2011 (ZDF – Deutschland)

Es ist der letzte Arbeitstag vor dem langersehnten Urlaub – nur noch ein paar Berichte sind zu schreiben. Rolf Herzog (Walter Kreye) schwärmt voller Vorfreude von der anstehenden Reise nach Norwegen, als er und seine Kollegen dringend zu einem Tatort gerufen werden. Marianne Schramm (Susanne Lüning) liegt leblos in der Diele ihres Hauses, neben ihr eine Schachtel Pralinen nebst Karte. Die Todesursache scheint offensichtlich: Das süße Präsent enthielt eine tödliche Dosis an Blausäure. Die Frau hatte der Raumausstatter Wolters (Philipp Moog) entdeckt. Während dieser von der Polizei befragt wird, erscheint Karl Schramm (Uwe Bohm), der Ehemann des Opfers, in der Tür. Sichtlich verwirrt äußert er den Verdacht, der Anschlag habe nicht seiner Frau, sondern ihm gegolten.

Details

Inhalt

Es ist der letzte Arbeitstag vor dem langersehnten Urlaub – nur noch ein paar Berichte sind zu schreiben. Rolf Herzog (Walter Kreye) schwärmt voller Vorfreude von der anstehenden Reise nach Norwegen, als er und seine Kollegen dringend zu einem Tatort gerufen werden. Marianne Schramm (Susanne Lüning) liegt leblos in der Diele ihres Hauses, neben ihr eine Schachtel Pralinen nebst Karte. Die Todesursache scheint offensichtlich: Das süße Präsent enthielt eine tödliche Dosis an Blausäure. Die Frau hatte der Raumausstatter Wolters (Philipp Moog) entdeckt. Während dieser von der Polizei befragt wird, erscheint Karl Schramm (Uwe Bohm), der Ehemann des Opfers, in der Tür. Sichtlich verwirrt äußert er den Verdacht, der Anschlag habe nicht seiner Frau, sondern ihm gegolten.

Hauptkommissar Herzog und seine Kollegen der Münchner Mordkommission übernehmen die Ermittlungen. Sogleich führt der emotional aufgewühlte Karl Schramm die Polizei auf die Spur von Astrid Krüger (Antje Schmidt). Deren Sohn Martin (Jonas Meyer), habe einst Stefanie, seine kleine Tochter, auf einem Spielplatz von der Rutsche gestoßen. Das Mädchen erlitt dabei eine schwere Kopfverletzung und starb. Schramm hat ihren Tod nie überwinden können. Immer wieder kam es seit jener Zeit zu Auseinandersetzungen zwischen ihm und Astrid Krüger. Die Frau und ihre drei Kinder Martin, Jessica (Alina Freund) und Thomas (Martin Kurz) hatten stets Angst und fühlten sich von Schramm bedroht. Aber auch Marianne (Susanne Lüning) distanzierte sich allmählich von ihrem Ehemann. Henriette Wertach (Janna Striebeck), die Schwester des Opfers, bestätigt, dass es in der Ehe der beiden merklich kriselte und dass Marianne längst Trost bei einem anderen Mann suchte. Doch auch Henriette hätte ein Motiv, ihre Schwester zu töten, was den Kommissaren keineswegs entgeht. Denn offensichtlich steckt die Modefotografin in finanziellen Schwierigkeiten. Als jedoch auch Wolters ermordet aufgefunden wird, nimmt der Fall eine rätselhafte Wendung. Offenbar starb der Raumausstatter durch das gleiche Gift, das kurz zuvor auch Marianne Schramm getötet hatte. Wusste Wolters etwa zu viel über den Mord? Der Fall scheint undurchsichtig und für Herzog drängt die Zeit, sollte er seinen Urlaubsflug nicht verpassen wollen…

Stab und Besetzung

Darsteller Walter Kreye, Michael Ande, Pierre Sanoussi-Bliss, Markus Böttcher, Ulf J. Söhmisch, Uwe Bohm, Antje Schmidt, Philipp Moog, Lilly Forgach, Janna Striebeck, Susanne Lüning, Martin Kurz, Jonas Meyer, Alina Freund, u. v. a. m.
Produktion Neue Münchner Fernsehproduktion GmbH & Co. KG
Produzentin Susanne Porsche
Drehorte München und Umgebung
Standfotos Michael Marhoffer
Produktionszeit 14.09. – 30.09.2010
Regie Michael Schneider
Kamera Andreas Zickgraf
Redaktion Sabine Groß, ZDF
Buch Albert Sandner
Casting Intern
Produktionsleitung Rolf Seyfried
Szenenbildnerin Barbara Siebner
Kostümbildnerin Greta Zeppel
Schnitt Jörg Kroschel
Ton Hans Weiss
Musik Eberhard Schoener